Selbstverwaltung

Selbstverwaltet und unabhängig

Waldorfschule ist ein von allen Eltern, Lehrern und Mitarbeitern getragenes Unternehmen. Es gibt keinen Direktor. Die Selbstverwaltung, alle Angebote und Leistungen der Schule hängen daher vor allem vom Engagement der gesamten Schulgemeinschaft ab. Eltern, Lehrer und Mitarbeiter arbeiten in Gremien zusammen, die die wirtschaftlichen, rechtlichen und sozialen Belange der Schule regeln. Das bedeutet für Eltern mehr Einsatz als an staatlichen Schulen. Dafür erhalten sie die Möglichkeit, die Schule ihrer Kinder mit zu gestalten. Diese wiederum spüren, dass die Schule eine Gemeinschaft aller ist.

Träger der freien, selbstverwalteten und wirtschaftlich sowie rechtlich unabhängigen Schule ist der Verein Annie Heuser Schule e.V. mit derzeit rund 190 Mitgliedern. Ihm gehören als aktive Mitglieder Eltern und Beschäftigte der Schule an. Der sechsköpfige Vorstand setzt sich gleichberechtigt aus jeweils drei Lehrern und Eltern zusammen. Er betraut einen angestellten Geschäftsführer mit der Wahrnehmung der rechtlichen und wirtschaftlichen Belange des Schulbetriebs. Die Lehrerkonferenz entscheidet über pädagogische Themen. Die Schulführungskonferenz ist eine gewählte Vertretung der Lehrerkonferenz und arbeitet eng mit Vorstand und Geschäftsführung zusammen.

Seit 2008 ist die Annie Heuser Schule Mitglied im Bund der freien Waldorfschulen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.