Klassenspiel

Wenn die Welt aus den Fugen gerät

Klassspiel 7. KlasseBesondere Höhepunkte an jeder Waldorfschule sind die Klassenspiele in der 8. und 12. Klasse, die jeweils für Mittel- und Oberstufe zentrale bedeutung haben.  Vor Abschluss der Klassenlehrerzeit wird in der 8. Klasse ein größeres Theaterstück vorbereitet und aufgeführt. Es hat einen wesentlich größeren Umfang als die vielen Rollenspiele und Szenen, die bereits ab dem ersten Schuljahr (Mutter- und Fremdsprachen, Heimatkunde, Tierkunde, Geschichte etc.) dazugehören.

Im Klassenspiel ist zum ersten Mal die Möglichkeit gegeben, während einer für das Kind schwierigen Entwicklungsphase Seelisches noch unter dem Schutz und hinter der Maske einer Rolle zu gestalten. Darüber hinaus kann über die Arbeit am Bühnenbild (Malen und Handwerk), Nähen der Kostüme (Handarbeit), Plakate gestalten  (Zeichnen), Choreografie (Eurythmie, Musik) am Ende der Mittelstufe eine Symbiose des bis dahin Gelernten und Erarbeiteten geschaffen werden. Mehr Informationen zum Klassenspiel.

 

Einige der letzten Klassenspiele:

„Der Chronist der Winde“

Kalssenspiel "Der Chronist der Winde"Henning Mankells literarische Vorlage bildete die Grundlage für das Klassenspiel der achten Klasse. Aufgeführt wurde das Stück am 17., 18. und 19.03.2016 im Saal der Christengemeinschaft Prenzlauer Berg. Mehr zur Aufführung und weitere Fotos.

„Das Leben ist kein Ponyhof“

Klassenspiel der 8. Klasse, Christengemeinschaft (Prenzlauerberg), April 2014. Fotos finden Sie hier.

„TOP DOGS“

Klassenspiel der 12. Klasse, Theater Coupé, Dezember 2014
Fotos finden Sie hier.

„Bandscheibenvorfall – Ein Abend für Menschen mit Haltungsschäden“

Klassenspiel der 12. Klasse, Theater Coupé, März 2014
Ein Interview mit teilnehmenden Schülerinnen finden Sie hier.

Mehr Termine

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.